Selbst kreativ werden: Mosaikkugeln für den Garten anfertigen

Viele dekorative Ideen für den Garten lassen sich leicht umsetzen. Oft braucht es dafür nur eine kreative Eingebung und ein bisschen Geschick. So auch, wenn ein paar dekorative Mosaikkugeln die farbenfrohen Beete ergänzen sollen. Solche handgemachten Unikate haben einen ganz besonderen Charme und sind zudem noch kinderleicht herzustellen. Was man dafür braucht und wie es geht, erfahren Sie hier.

Die Einkaufsliste:

Die nachfolgend aufgeführten Materialien sind allesamt im gut sortierten Hobbymarkt bzw. in manchen Baumärkten in der Freizeitabteilung erhältlich. Sie brauchen:
• Eine Styroporkugel
• Einen längeren Holz- oder Metallstab (optional zur Verankerung in den Boden)
• verschiedenfarbige Fliesenscherben sowie Glassteine oder -nuggets
• Naturstein Fliesenkleber
• Fugenzement oder gefärbter Fugenmörtel (sehr gut passt die Farbe Terracotta)
• wetterfester Klarlack

Zusätzlich wird benötigt:

• Ein paar alte Lappen
• Zeitungspapier oder Abdeckfolie
• Schürze oder alte Kleidung
• Einweg- oder Gummihandschuhe
• Kunststoff-Spachtel
• Pinsel

Schritt 1: Fliesen zerkleinern

Ein Teil der im Handel erhältlichen Mosaiksteine sollten zunächst noch mit einer Mosaikzange halbiert werden. Ganze Fliesen oder größere Bruchstücke vorsichtig mit einem Hammer in kleinere Stücke zerschlagen.

Schritt 2: Ständer einbauen

Der Holzstab, der später als Erdspieß dienen soll, wird zuerst durch die Styroporkugel gesteckt. Dieser Arbeitsschritt kann auch weggelassen werden, wenn die Kugel später nur ins Gras gelegt werden soll. Eine Bodenverankerung hat den Vorteil, dass die Kugel zum einen nicht im Schmutz liegt und zum anderen auch beispielsweise in eine Blumenrabatte oder einen Pflanzkübel gesteckt werden kann.

Schritt 3: Stein für Stein aufkleben

Anschließend die Kugel mit Fliesenkleber bestreichen. Dabei sollten Sie immer schrittweise vorgehen: Bestreichen Sie ein kleines Stück, kleben Sie einzelne Mosiksteine auf und lassen Sie etwas Rand zwischen den einzelnen Steinen. Danach das Ganze, sofern auf dem Fliesenkleber nicht anders angegeben, über Nacht trocknen lassen.

Schritt 4: Fugen füllen

Nach dem Trocknen können die Fugen gefüllt werden. Dazu den Fugenzement nach Packungsangabe anrühren. Gummihandschuhe anziehen und mit dem Kunststoff-Spachtel die Fugenmasse gleichmäßig auf der Kugel verteilen. Etwa 10 bis 20 Minuten antrocknen lassen.

Endspurt: Fliesen sauberwischen

Mit einem weichen Lappen die auf den Mosaiksteinen befindliche Fugenmasse sauber entfernen. Dazu sanft mit kreisenden Bewegungen über die Steine streichen, bis kein Schleier mehr auf den Keramikstücken zu sehen ist. Wenn die Kugel blank poliert worden ist, sollte sie nochmals gut trocknen. Dafür wieder die Packungsangabe auf der Fugenmasse beachten.

Jetzt nur noch den Wetterschutz auftragen:

Um das selbst gestaltete Kunstwerk möglichst vor Witterungseinflüssen zu schützen, empfiehlt sich eine abschließende Behandlung. Dazu wird die Kugel komplett mit wetterfestem Klarlack eingepinselt.
Solche Do-It-Yourself-Projekte können nicht nur den eigenen Garten verschönern, sondern stellen auch ideale Geschenke für befreundete Gartenliebhaber dar.

Ähnliche Berichte


Bericht anzeigen

Basteln für den Garten mit Kindern